Home
29 | 05 | 2016
Herzlich Willkommen auf den Seiten des SC Weiße Dame Borbeck 25 e.V.
Krieg auf den Schachservern
Samstag, den 21. Mai 2016 um 07:52 Uhr

Wer sich auf den Schachservern der Welt bewegt, sieht sich stärker als beim Nahschach mit der Frage konfrontiert, wie fair ist es, den Gegner über die Zeit zu bringen. Die beliebteste Bedenkzeit beim Internetschach ist zweifelsohne 3:0. Welches der Nahschachvariante mit 5-Minuten wahrscheinlich näher kommt, als 5:0. Hierbei ist es besonders üblich, Stellungen die verloren sind über die Bedenkzeit zu gewinnen.

.

Selbst bei einer Bedenkzeit von 5-Minuten gibt es Spieler, die beispielsweise in einem Endspiel mit lediglich König und Turm gegen König und Turm König den Gegner über die Zeit schieben. Die Nachfrage bei der Turnierleitung, ob das zulässig wäre, wurde schlicht mit ja beantwortet. Zumindest muss es auch Spieler geben, die das wohl nicht so gut finden. Dies schließe ich daraus, das sehr viele Spieler in Ihren accounts betonen, das sie auf Zeit spielen in Ordnung finden. Somit wird es wohl oft Proteste regnen, wenn dies in der Praxis geschieht.

.

Es gibt Bedenkzeiten mit increment, also Zuschlag an Zeit pro Zug. Beispielsweise 2+4, also zwei Minuten zzgl. vier Sekunden pro Zug. Diese Spiele haben einen besseren Trainingseffekt, da sich die Spieler auch im Endspiel mehr Gedanken machen müssen.

 
Aktuelle DWZ und ELO
Samstag, den 07. Mai 2016 um 07:36 Uhr

Die Spiele auf Verbandsebene wurden ausgewertet. Ihr könnt euch eure Saisonleistung anschauen.

 
WDB sichert Klassenerhalt in der Regionalliga
Sonntag, den 17. April 2016 um 07:51 Uhr

Im Gegensatz zu Rot-Weiss-Essen hat die Erstvertretung von Weiße Dame bereits im vorletzten Spiel den Klassenerhalt geschafft. Nach den mir vorliegenden Informationen spielte Ulf Dewenter die überzeugendste Partie des Tages.

 
Dr. ersetzt Dr.
Dienstag, den 26. April 2016 um 00:15 Uhr

Die Zweitvertretung von Weiße Dame tut es der ersten Mannschaft gleich und sichert den Klassenerhalt. Die Verbandsklassenmannschaft musste im entscheidenden Kampf auf Dr. Clems Pötter verzichten, der aus beruflichen Gründen verhindert war. Dafür spielte an Brett acht Dr. Peter Swodyk. Gegen Wattenscheid IV gelang ein deutlicher 7:1 Erfolg.

 
WDB I gewinnt glücklich in der Regionalliga
Montag, den 08. Februar 2016 um 06:36 Uhr

In der sechsten Runde der Regionalliga gewann unsere Erstvertretung sehr glücklich gegen die Zweite des SV Wattenscheid. Mehrere Wattenscheider erspielten sich positionelle Vorteile oder einen Mehrbauern. Nach knapp drei Stunden Spielzeit endete das erste Match Remis, Michael Hillenbrand spielte mit den schwarzen Steinen Remis gegen Dieter Buchenthal. Dirk Strauß verlor einen Bauern und die Partie. Dann der erste Glücksfall bei Jens. Der Gegner erspielte sich einen Mehrbauern und hätte eigentlich klar gewinnen müssen. Er fuhr einen Angriff gegen Jens Grundlinie. Dabei vernachlässigte er den eigenen Damenflügel, wo Jens spielentscheidend eindringen konnte. Andre spielte Remis, also 2:2. Egbert spielte Remis.Patricks Gegner übersah im Mittelspiel einen einfachen Bauerngewinn im Zentrum, nach einem positionellen Fehler geriet er in Nachteil und musste die Waffen strecken. Sebastian verliert an Brett sechs.Die letzte, entscheidende Partie gewann Ulf. Es sieht sehr gut aus im Abstiegskampf. WDB I spielt noch gegen die drei Tabellenletzten.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 32